Was ist eigentlich reverse engineering?

Möchten Sie etwas bestimmtes neu produzieren, wissen jedoch nicht mehr wo die dafür notwendigen Instrumente und Bauteile sind, dann könnten Sie noch einmal überlegen, wo Ihre Entwurfs- und Bauzeichnungen hinterlegt wurden. Oftmals werden diese Unterlagen doch irgendwo aufbewahrt. Natürlich ist es erst einmal ein kleiner Schock, wenn solche wichtigen Unterlagen nicht direkt zu finden sind. Es gibt einem das Gefühl die Kontrolle zu verlieren. Kein schönes Gefühl. Wir wissen, was Sie meinen. Können Sie Ihre Mitarbeiter oder Vorgesetzen fragen, wo diese Entwurfs- und Bauaufzeichnungen geblieben sind, dann ist dies durchaus von Vorteil. Die Entwicklung von zum Beispiel Mikroinstrumenten wird dadurch um vieles erleichtert. Sollten die Aufzeichnungen nicht mehr zu finden sein, so können Sie reverse engineering gebrauchen, um die Neuproduktion beginnen zu können. Reverse engineering ist genau für solche Momente geschaffen. Mit unseren Spezialisten von JPT ist dies ein Kinderspiel. Das Produkt, das Sie noch verfügbar haben wird auseinandergenommen und in alle Einzelteile zerlegt. Dies ist durchaus mühsam, da die vielen kleinen Metallteilchen genauestens auseinandergeschraubt und gedreht werden müssen. Eine ruhige Hand ist hierbei durchaus von Vorteil. Ein ultrakleiner Kamerascanner misst alle Daten des Objektes genau aus. Diese Daten werden dann sofort in einen Computer übertragen und von einem Zeichenprogramm erfasst. Am Gerät selbst können eventuelle Übertragungsabweichungen korrigiert werden. Sobald dies geschehen ist, kann das reverse engineering beginnen. Reverse engineering ist daher eine Neuproduktion von einem schon vorhandenen Produkt. Es wird dabei quasi rückwärts gearbeitet. Ein fertiges Produkt wird gebraucht, um ein neues Produkt zu erschaffen.

Es gibt daneben selbstverständlich noch viele weitere Möglichkeiten mit reverse engineering zu arbeiten. Reverse engineering kann dazu verwendet werden verschlissene Mikroräder oder Metallteilchen zu reparieren. Hierzu wird das Produkt ebenfalls auseinandergenommen. Im Anschluss wird das Teil herausgenommen und gescannt, dass den Schaden trägt. So ist reverse engineering vielseitig einsetzbar. Bei dieser Art von Reparatur oder Wiederherstellung sind viele unterschiedliche Bereiche interessiert. Nicht nur Ingenieure und Uhrmacher finden diese Technik interessant. Auch Mediziner und Elektronikhändler sind sehr angetan von dieser Möglichkeit.

Warum Sie sich mit reverse engineering genauer befassen sollten

Vielleicht möchten Sie noch mehr von reverse engineering erfahren, wissen jedoch nicht an wen Sie sich wenden können? Schauen Sie einmal bei uns von JPT vorbei. Unsere Webseite ist übersichtlich und einfach aufgebaut. Sie finden unter Jansen-PT.com alles was Sie benötigen. Unsere Vorteile zu anderen Anbietern:

  • minimale Maßabweichungen in der Praxis
  • professionelle und schnelle Handhabungen von Aufträgen
  • Wiederherstellungen und Reparatur von Metallteilchen mit zusätzlichen Zuschnitten
  • sofortige und persönliche Beratung

Wie Sie merken, ist es für Sie nur von Vorteil bei uns vorbeizuschauen. Wie Sie gemerkt haben, ist reverse engineering nicht nur für den direkten Gebrauch interessant. Sie können reverse engineering auch für kleinere Zusatzteilchen verwenden. Sie müssen daher nicht das gesamte Objekt wiederherstellen, sondern können sich auf die kleinsten Bestandteile fokussieren. Ob Sie nun Mikroinstrumente, Zahnräder, 3D Scanner oder Revisionsinstrumente herstellen lassen möchten spielt für uns keine Rolle. Sagen Sie uns einfach, was Sie benötigen und wir kümmern uns darum. Es spielt bei uns dabei keine Rolle, ob Sie 100 oder nur zwei Teile Instrumente bestellen wollen. Wir sorgen grundsätzlich einfach dafür, dass Sie Ihre Bestellung unbeschadet und zügig erhalten.

Zusätzliche wichtige Informationen nur für Sie

Falls Sie noch mehr wissen möchten, schauen Sie einmal bei unserem Blog vorbei. Hier finden Sie viele tolle Tipps und Tricks in der Handhabung von Mikroinstrumenten. Einige persönliche Einträge über unsere Firma und unsere Mitarbeiter. Was wir die letzten Monate gemacht haben und wo wir international überall tätig sind. Sie finden interessante neue Innovationen aufgelistet und Berichte über einen Unterwasserfilm. Möchten Sie mehr über uns erfahren, dann schauen Sie in die Rubrik Über Uns.